Mietrecht Corona

Mieter und Vermieter sind aufgrund neuer Regelungen, die wegen der Corona-Pandemie geschaffen worden sind, verunsichert. Der Gesetz- bzw. Verordnungsgeber hat im Rahmen ergriffener Sofortmaßnahmen "Pakete geschnürt", welche nicht nur klare Regelungen enthalten.

Zum Schutz von Mietern, welche aufgrund der Corona-Krise im Zeitraum vom 01.04.2020 – 30.06.2020 in Mietrückstand geraten sind, ist die Kündigung wegen dieser Rückstände zunächst ausgeschlossen. Was bedeutet das genau? Ist ein Mieter während dieses Zeitraums grundsätzlich von seiner Pflicht, die Miete zu zahlen, befreit? Muss er die Zahlungsrückstände irgendwann ausgleichen? Wenn ja, wann? Was geschieht, wenn der Mieter auch später die ausstehenden Mieten nicht an den Vermieter zahlt? Kann ein Mieter derzeit aus anderen Gründen gekündigt werden, z. B. wegen Eigenbedarfs? Muss ich als Mieter befürchten, nach dem Ende der Corona-Krise wegen meiner derzeitigen Zahlungsrückstände meine Wohnung zu verlieren?

Wir sind über die Rechtslage stets aktuell informiert und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Mietrechts wird sich für Sie auszahlen. (28.04.2020)