Ihr Anwalt für Miet- und Pachtrecht

Das Mietverhältnis

Miete bezeichnet die entgeltliche Überlassung von Sachen.

Fast jeder ist auf der einen oder anderen Seite Teil eines Mietverhältnisses. Häufigstes Beispiel dürfte die Wohnungsmiete sein. Über die sich aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten wird insbesondere bei Wohnraummietverhältnissen häufig, auch vor Gericht, gestritten.

Die Wohnung ist Lebensmittelpunkt. Das Wohnraummietrecht muss einen besonders schwierigen Interessenausgleich zwischen zwei Gegensätzen schaffen: Einerseits soll der meist sozial schwächere Mieter, andererseits das Eigentum des Vermieters, immerhin im Grundgesetz verankert, geschützt werden. Unter Umständen kann jedoch der Vermieter im Vergleich zum Mieter der Schutzwürdigere sein (z. B. bei Mietnomadentum).

Das Mietrecht muss flexibel an die jeweiligen Lebensverhältnisse anpassbar sein, weshalb die gesetzlichen Normen in Abständen angepasst werden. Viele Gerichtsentscheidungen präzisieren das Mietrecht.

Folgende Themen sind problematisch: 

  • Mietverträge: Gewerbe, Wohnraum, andere
  • Übergabeprotokoll bei Ein- und Auszug
  • Kaution
  • Tierhaltung
  • Mängel an der Mietsache: Schimmel, Lärm, Mietminderung, Mangelbeseitigung, Zurückbehaltungsrecht
  • Mieterhöhung: Mietspiegel, ortsübliche Vergleichsmiete, Modernisierungsmieterhöhung
  • Schönheitsreparaturen: unwirksame Klausel?
  • Betriebskosten: Abrechnung, Vorauszahlungen
  • Tod von Mieter oder Vermieter
  • Kündigung: Eigenbedarf, Kündigungsausschluss, befristeter Vertrag
  • Rückgabe der Mietsache
  • Räumung

Das Pachtverhältnis
Eine Pacht kann sich sowohl auf Sachen als auch auf Rechte erstrecken. Aus der Sache wird die sogenannte Fruchtziehung gestattet, z. B. der Ernteertrag. Die Gegenleistung, also das Entgelt, ist oft variabel geregelt. Es kann z. B. eine Beteiligung am Ernteertrag sein.

Problemkreise sind:

  • Pachtvertrag
  • Mängel an der Pachtsache, Minderung der Pacht
  • Erhöhung der Pacht
  • Kündigung
  • Kaution
  • Tod des Pächters oder Verpächters
  • Rückgabe der Pachtsache
  • Räumung

Tipp: Lassen Sie sich in juristischen Angelegenheiten frühzeitig beraten oder vertreten. Das spart oft Geld und schont Ihre Nerven.